Java fürs Handy

Die Handys werden heute nicht nur zum telefonieren und simsen genutzt sondern ebenso auch, um Spiele zu spielen oder zu chatten. Um diese Funktionen auf dem Handy nutzen zu können, benötigt man das Optimierungsprogramm Java. Dabei handelt es sich bei Java um eine objektionierte Programmiersprache. Diese wird als Software auf der Zielplattform ausgeführt. Mit Hilfe von Java wird die Zielseite plattformunabhängig. Somit kann das Programm auf jeder Rechnerarchitektur – und somit auch auf einem Handy – laufen.
Die Programmiersprache Java strebt dabei hauptsächlich fünf Ziele an. Zum einen soll sie eine einfache, objektionierte und vertraute Programmiersprache sein. Daneben soll sie robust und sicher sein, architekurneutral und portabel und auch sehr leistungsfähig sein. Weiterhin soll sie natürlich auch interpretierbar, parallelisierbar sowie auch dynamisch sein.
Innerhalb von Java werden Daten und ihre zugehörigen Funktionen eng zusammengefasst. Auf diese Weise lassen sich Softwareprojekte einfach verwalten und die Qualität dieser wird erhöht. Zudem lassen sich die Softwaremodule mit einem hohen Grad wieder verwenden.
Für Handys findet man Java Installationen unterschiedlichster Art wie Java Anwendungen für für das Internet und zum surfen, Java-Anwendungen für Fahrpläne oder Straßenkarten, Java Anwendungen für Google wie für die Google Suche oder Google Maps oder auch Java Anwendungen wie zum Beispiel einen QR Code Leser.

Interessantes